De Foodhallen Amsterdam – Eine kulinarische Reise um die Welt

Inspiriert vom Borough Market in London, dem Mercado de San Miguel in Madrid und de Toverhallerne in Kopenhagen sind de Foodhallen Amsterdam ein Indoor Marktplatz mit internationalen Köstlichkeiten. Bei einem Glas spanischen Rioja oder einem XXL Gin Tonic könnt ihr Gourmet Burger, vietnamesische Straßenküche, orientalische Mezze Platten oder Sushi genießen. Natürlich warten auch holländische Spezialitäten wie Bitterballen darauf, verspeist zu werden. In der wohl stylischsten Lagerhalle Amsterdams dreht man wie auf einem Streetfood Festival am besten erstmal eine Runde, um sich alle Küchen anzusehen. Die Atmosphäre ist sehr entspannt, die Amsterdamer kommen hierher, um zu genießen. Am Wochenende wird Musik aufgelegt und es gibt einen Dancefloor, auf dem ihr in den Abend starten könnt.

Foodhallen Amsterdam

Adresse:
Bellamyplein 51
1053 AT Amsterdam

Öffnungszeiten:
Sonntag-Donnerstag 11:00-23:30 Uhr
Samstag-Sonntag 11:00-01:00 Uhr

Nicole
Insidertipp!

In de Foodhallen kann man leider keinen Tisch reservieren. Da vor Ort aber oft viel los ist, solltet ihr sobald ihr einen Tisch ergattert, versuchen diesen zu behalten.

Coen

Einige Stände in de Foodhallen Amsterdam

The Butcher

Die Schlange bei The Butcher ist oft lang. Hier gibt es wunderbare Burger für um die 10 Euro, die mit den frischesten Zutaten zubereitet werden. Das hochwertige Fleisch, vom Aberdeen Angus Rind, wird gegrillt und wie gewünscht Medium, Medium rare oder well done serviert.  

Jabugo

Jabugo serviert spanische Delikatessen und Tapas. Besonders empfehlenswert ist hier der authentische Iberico Schinken. Diesen solltet ihr unbedingt mit einem Glas spanischen Rotwein probieren.

Foodhallen Amsterdam

Entrecote Mobiel

Wie der Name bereits verrät, findet ihr hier Steak in Form von Guormet Steak Sandwiches. Für nur 6,50 Euro erhaltet ihr frisch geröstetes Brot mit zartem Entrecote Steakfleisch und natürlich darf in Holland eine leckere Soße nicht fehlen.

Le Big Fish

Bei le Big Fish dreht sich alles um Fische und Meeresgetier. Täglich wird ein frischer Fang des Tages angeboten. Inspiration für die Gerichte kommt hier aus der ganzen Welt. So gibt es leckere Lachs-Tacos, thailändische Fischsuppe oder einen knusprigen Fischburger.

foodhallen Amsterdam

De Ballenbar

Amsterdam sollte man auf keinen Fall verlassen, ohne die bekannten, holländischen Bitterballen probiert zu haben. Bei de Ballenbar könnt ihr die frittierten Bällchen nach traditionellem Originalrezept kosten.

foodhallen Amsterdam

Viet View

Wer Lust auf vietnamesische Straßenküche hat, ist hier an der richtigen Stelle. Glücksrollen aus Vietnam mit süß-saurer Chillisoße oder Banh mi – vietnamesische Baguettes – sind gesund und schmecken richtig gut.

Wild Moa Pies

Wer schon einmal in Australien oder Neuseeland war, kennt die Leidenschaft der Menschen dort für ihre Pies. Wild Moa Pies ist der erste Laden in Amsterdam, der die gefüllten Kuchen in verschiedenen Varianten mit Fleisch oder vegetarisch verkauft.

Maza

Liebhaber der mediterranen Küche kommen hier auf ihre Kosten. Und besonders Vegetarier und Veganer werden bei Maza glücklich. Es gibt Falafel, verschiedene Sorten Hummus, Salate und orientalische Soßen.

foodhallen amsterdam

Caulils Kaas

Natürlich darf in Holland der Käse nicht fehlen. Bei Caulils Kaas gibt es Käseplatten, Käse Fondue, Käse Raclette – einfach alles rund um Käse. Je nach Saison wechselt das Angebot und als Souvenir könnt ihr holländischen Käse vom Bauernhof erwerben.

Pink Flamingo

Pizzen mit original italienischem Boden und Belag aus der ganzen Welt könnt ihr bei Pink Flamingo probieren. Beispiele hierfür sind Pizza Paella, kubanische Varianten oder indische.

Petit Gateau

Und was wäre eine Marktkantine ohne einen süßen Abschluss. Wie in einer Pariser Patisserie bietet Petit Gateau kleine Törtchen in den verschiedensten Varianten an. Schokolade, Caramel, Pistazie, Aprikose und Vanille uvm.

Informationen rund um de Foodhallen Amsterdam

Wie ihr seht, ist das Angebot an Essensständen groß und ihr könnt euch durch die ganze Welt essen. Eine genaue Beschreibung aller Anbieter, leider nur auf holländisch, findet ihr auf der Homepage von de Foodhallen Amsterdam. 

Für jedes Budget ist hier etwas dabei. Ihr könnt euch für Amsterdamer Verhältnisse sehr günstig satt essen oder aber mit Kaviar und Champagner so richtig die Korken knallen lassen.

De Foodhallen liegen zentral zum Zentrum. Wer vorher ein bisschen Sightseeing machen möchte, kann durch den Jordaan spazieren oder das Anne Frank Haus besuchen. Auch das Rijksmuseum oder das Van Gogh sind nur 10 Minuten mit dem Rad entfernt.

Für alle, die mit dem Auto anreisen, gibt es gute Neuigkeiten. De Foodhallen verfügen über ein eigenes Parkhaus, das für Amsterdam sehr günstig ist mit 3 Euro/Stunde. Erreichbar ist dieses über het Bellamyplein.

Anreisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln kann man mit der Linie 7 ab Leidseplein oder mit der Linie 17 ab Centraal Station. Die Haltestellen heißen Bilderdijkstraat, Kinkerstraat oder Ten Katemarkt.

foodhallen amsterdam