Der Concertgebouw Amsterdam

Hinter dem Rijksmuseum am Museumsplein befindet sich der Concertgebouw Amsterdam. Eines der weltbesten Symphonieorchester nennt das prächtige Gebäude sein zu Hause und zieht mit seinen wunderbaren Konzerten pro Jahr um die 700.000 Besucher an. Durch ihre einzigartige Akustik gehören die Konzerthallen des Gebäudes zu den besten der Welt. Für Liebhaber der klassischen Musik ist ein Besuch hier ein ganz besonderes Erlebnis. Wenn ihr auf diesem Gebiet Neulinge seid, bietet sich dort eine der besten Gelegenheiten klassische Musik kennenzulernen. Veranstaltungen des Concertgebouws sind sehr vielseitig und richten sich an jeden. Die dahinter stehende Philosophie ist es so vielen Menschen wie möglich den Zugang zu den wunderbaren Konzerten zu ermöglichen und die Kraft der Musik zu erleben.

Tickets sind für folgende Konzerte verfügbar:

Sonntagskonzert mit oder ohne Brunch

Samstagsmatineekonzert

Chorkonzert im Concertgebouw

Konzert des Concertgebouw Orchesters

Der Concertgebouw Presents Konzerte

Adresse:
Concertgebouwplein 10
1071 LN Amsterdam

Nicole
Insidertipp!

Jeden Mittwoch Mittag um 12:30 Uhr finden im Concertgebouw Amsterdam kostenlose Konzerte statt. Um dabei zu sein, solltet ihr etwas früher kommen, da der Saal oft sehr voll wird.

Coen

Das Concertgebouw Amsterdam Programm

Sonntagmorgenkonzert mit oder ohne Brunch

An Sonntagen könnt ihr den Besuch eines Konzertes mit einem entspannten Brunch im Pleinfoyer des Gebäudes verbinden. Die meisten Sonntagskonzerte beginnen um 11 Uhr und es treten wechselnde Musiker oder Orchester auf.

Kostenlose Konzerte im Concertgebouw Amsterdam

Jeden Mittwoch Mittag um 12:30 Uhr finden im Concertgebouw kostenlose Konzerte statt. Hier bietet sich eine schöne Möglichkeit um klassische Musik zu erleben und um das prächtige Gebäude und seine Säle zu erkunden. Es ist sinnvoll etwas früher zu kommen, da diese Vorstellungen häufig im kleinen Saal stattfinden und recht voll werden können.

Konzerte des Concertgebouw Orchester

Das Concertgebouw Orchester ist eines der besten Symphonieorchester weltweit. 1988 erhielt es von der niederländischen Königin Beatrix den Titel “königlich”. Sein einzigartiger Klang ist weltbekannt und 2008 wurde es von Musikkritikern gar zum besten Orchester der Welt gewählt. Die Karten sind hier etwas teurer, ein Besuch aber sehr lohnenswert.

Chorkonzerte im Concertgebouw

Auch Chöre treten im Concertgebouw Amsterdam auf. Die besondere Akustik in den Konzertsälen sorgt für einen ganz besonderen Klang der Lieder.

Der Concertgebouw Spielplan

Neben den oben genannten Veranstaltungen gibt es viele weitere Highlights wie der Auftritt von Meisterpianisten oder der des niederländischen Philhamonika Orchester. Den genauen Spielplan könnt ihr auf der Website des Concertgebouw Amsterdam einsehen.

Einer der schönsten Bauten Amsterdams

Das wunderschöne Gebäude des Concertgebouw wurde Ende des 19 Jahrhunderts erbaut. Es wurde fast ausschließlich durch private Investoren finanziert. Drei Konzertsäle bieten Platz für Besucher. Die Haupthalle verfügt über 1974 Sitzplätze, die Konzerthalle über 437 und eine neu eröffnete Chorhalle hat 150 Sitze. Um die 900 Veranstaltungen finden hier jährlich statt und 80% davon sind ausschließlich Konzerte.

Kulinarische Highlights

Wie bereits oben erwähnt, könnt ihr Sonntags an einem Brunch teilnehmen, der im Foyer stattfindet. Aber auch das Concertgebouw Cafe zieht jedes Jahr 100.000 Besucher an. Es ist ein schönes, helles Cafe in dem man gemütlich die Zeitung lesen oder sich einfach nur einen Cappuccino gönnen kann. Im Sommer öffnet das Robeco Sommer Restaurant seine Türen und ihr könnt vor eurem Besuch ein drei-Gänge-Menü genießen.    

In der Nähe

Die Lage direkt am Museumplein ist sehr gut um vor oder nach einem Konzert die nahe liegenden Museen zu besuchen. Das Rijksmuseum, das Van Gogh Museum und das Stedelijk Museum sind nur wenige Minuten entfernt. Im Winter kann man am Museumplein Schlittschuh laufen und der Vondelpark ist von hier aus nicht weit. Dort könnt ihr picknicken oder nach einem Spaziergang im blauen Teehaus einkehren. Wer gleich noch in die Welt des Rocks eintauchen möchte, kann im nahe gelegenen Hard Rock Cafe vorbeischauen. Eine Anlegestelle für Grachtenfahrten ist auch nicht weit.