Der Oosterpark in Amsterdam

Der allererste Stadtpark Amsterdams ist der 1891 errichtete und 12 Ha große Oosterpark. Er liegt im multikulturellen Osten Amsterdams, wo viele Einwanderer leben. Dies spiegelt sich auch in den tollen Multi-Kulti-Events des Parks wieder, wie dem Kati Koti Festival, das der Abschaffung der Sklaverei gedenkt. Mit seinen hohen Bäumen und den weiten, offenen Grünflächen bietet er eine erholsame Atmosphäre und ist idealer Ausgangspunkt für jede Menge Aktivitäten. Viele Besucher kommen zum Spazieren, Sporttreiben, Picknicken, Spielen, Joggen, Tai-chi, Meditieren oder Lesen. Von Mai bis Oktober gibt es sogar ein Kinderplanschbecken, in dem sich die kleinen Gäste vergnügen können.

Insidertipp!

Kommt man an einem Sonntag gegen 13 Uhr in den Oosterpark, kann man am sogenannten “Spreeksten” (Sprechstein) Rednern zuhören. Ähnlich wie an der Speakers Corner im Londoner Hyde Park kann hier jeder seine Meinung öffentlich kundtun und debattieren. Der Spreeksteen befindet sich in der Nähe der Muziekkoepel im Park.

Coen

Bedeutsame Denkmäler im Oosterpark

Im Südwesten des Parks kann man das Nationaldenkmal zur Sklaverei besichtigen. Es wurde vom surinamischen Künstler Erwin de Vries entworfen. Das Denkmal wurde 2002 errichtet und soll an die Abschaffung der Sklaverei in den Niederlanden 1863 erinnern. Am 1. Juli jeden Jahres wird zu diesem Gedenken das oben genannte Keti Koti Festival mit einer riesigen Parade im Oosterpark abgehalten.

Ein weiteres Denkmal in Form eines riesigen, silbernen Gebildes, das “Schreeuw” (der Schrei) genannt wird, ist dem holländischen Filmemacher und Journalist Theo Van Gogh gewidmet. Dieser wurde 2004 in der Nähe des Parks von einem muslimischen Extremisten ermordet. De Schreew wurde von Jeroen Henneman kreiert und stellt ein Symbol für die Meinungsfreiheit dar.

Festivals im Oosterpark

Eine ganze Reihe bedeutsamer Events finden jedes Jahr im Oosterpark statt. Das “Appelsap” oder das “Loveland van Oranje” sind bekannte Dance Festivals, das Keti Koti Festival ist einen Besuch wert und zum “Roots open Air” kommen jedes Jahr berühmte Musiker aus der ganzen Welt. Auf der Festival-Homepage sieht man genau, welche.

Wissenswertes rund um den Oosterpark

Der Oosterpark liegt direkt neben dem Tropenmuseum, somit kann man nach einem Museumsbesuch wunderbar eine Runde durch den Park schlendern.

Und auch der Artis Zoo ist nur etwa 10 Minuten zu Fuß entfernt.

Neben dem Park gibt es in der Linneausstraat und der Oosterparkstraat viele schöne Restaurants und Cafés. Die besten Burger der Stadt und frisch gegrillte Hähnchen findet man im Restaurant “Biertuin” in der Linneaustraat.