Wetter Amsterdam

Das Wetter Amsterdam wird stark von der Nordsee beeinflusst. Durch die Nähe der Stadt zur See herrscht ein ozeanisches Klima mit starken Winden. Im Winter kann es recht kalt werden, die Temperaturen fallen aber selten unter den Gefrierpunkt. Schnee bleibt darum auch nur selten liegen, die Durchschnittstemperatur im Dezember liegt bei 2 Grad Celsius. Im Sommer gibt es einige schöne Tage mit über 28 Grad, wirklich heiß wird es aber selten. Die Durchschnittstemperatur im Monat August liegt bei 22 Grad. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit ist sehr hoch. Im Durchschnitt regnet es an 133 Tagen im Jahr. Der Oktober ist der niederschlagsreichste Monat. Im Herbst und im Frühjahr kann es vorkommen, dass sich Sonne und Regen stündlich abwechseln. Darum ist es immer sinnvoll einen Regenschirm dabei zu haben und die entsprechende Kleidung.

Beste Reisezeit für Amsterdam

Amsterdam im Frühling und Sommer

Auch wenn das Wetter Amsterdam durchwachsen sein kann, hat jede Jahreszeit ihre schönen Seiten. Im Frühling und im Sommer ist natürlich alles grün und am blühen, was sehr reizvoll ist. Die Tulpenblüte beginnt Mitte März und geht bis Ende Mai. Warme Tage eignen sich für Aktivitäten im Freien und auf dem Wasser. Ihr könnt Radtouren unternehmen, ein Boot mieten und in den vielen Straßencafes im freien sitzen. In den warmen Monaten von Mai bis Oktober finden viele Open Air Veranstaltungen statt und die grünen Parks laden zum picknicken ein. Auch einen Strandausflug könnt ihr unternehmen.

Amsterdam im Herbst  

Aber auch der Herbst in Amsterdam ist wunderschön. Mit bunten Blättern über den Kanälen könnt ihr goldene Herbsttage erleben und bei Regen die mystische Ausstrahlung der Grachten auf euch wirken lassen. Die vielen Museen und Highlights wie das Madame Tussauds, das Ripleys oder das Amsterdam Dungeon könnt ihr dann ohne schlechtes Gewissen besuchen. Amsterdam hat so viele Indoor Attraktionen zu bieten, dass eine Reise hierher wirklich bei jedem Wetter lohnenswert ist. Und für jegliche Outdoor Aktivitäten gilt, es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.

Winter in Amsterdam

Im Winter warten die Amsterdamer darauf, dass die Grachten zufrieren und sie ihre Schlittschuhe rausholen können. Das letzte Mal ist dies im Februar 2012 gewesen. Seitdem hofft man jedes Jahr auf einen richtig kalten Winter. Wenn der nicht kommt gibt es auch direkt am Museumsplein eine Eislaufbahn. Hier könnt ihr auch gleich einen Abstecher in das Rijksmuseum, das Stedelijk Museum oder das Van Gogh Museum unternehmen. Die vielen gemütlichen Cafes der Stadt laden zu heißer Schokolade ein und ihr solltet unbedingt das holländische Wintergericht “Stamppot met Rookworst” probieren.