//Das Rotlichtviertel Amsterdam
Das Rotlichtviertel Amsterdam 2018-03-22T22:50:56+00:00

Rotlichtviertel Amsterdam

Das Rotlichtviertel Amsterdam – de Wallen

Das Rotlichviertel Amsterdam ist wohl eine der bekanntesten Ausgehmeilen der Welt. Millionen von Besuchern zieht es jedes Jahr an diesen toleranten Ort. Neben Bordellen, Coffeeshops, Prostituierten, Restaurants und Bars ist “de Wallen” auch einer der schönsten Stadtteile Amsterdams. Und der älteste. Ihr findet hier romantische Grachtenhäuser, kleine Gässchen entlang der Kanäle, die bekannte Oude Kerk, Chinatown und vieles mehr. Es ist ein aufregender Ort, der eine lange Geschichte erzählt. Bereits im 17. Jahrhundert gab es in “de Wallen” Prostituierte, und das Schiff, das Manhattan fand, legte hier ab.

Drei tolle Touren durch das Rotlichtviertel
Tour am Abend
Tour am Tag
Tour auf Deutsch

Adresse:
Östlich des Damraks, zwischen dem Zeedijk, der Warmoestraat und dem Nieuwmarkt

Nicole
Insidertipp!

Die leckersten holländischen Pfannkuchen könnt ihr im “Pannenkoekenhuis Upstairs” in de Wallen finden. Traditionelle Pannenkoeken sollte man sich während eines Amsterdam- Aufenthalts nicht entgehen lassen und hier gibt es eine wunderbare Auswahl an süßen oder herzhaften Leckerbissen. Da das Restaurant recht klein und immer gut besucht ist, solltet ihr vorab reservieren. Mehr Informationen hier

Coen

Prostitution im Rotlichviertel

Besonderes in Amsterdam

Das Besondere am Rotlichtviertel Amsterdam ist, dass viele Prostituierte in rot beleuchteten Schaufenstern sitzen. Kunden können so die Damen betrachten und eine auswählen. Einigt man sich, wird der Vorhang des Fensters geschlossen und man begibt sich in ein Hinterzimmer. Der Preis beginnt ab 50 Euro. Das Viertel ist nach Besonderheiten aufgebaut. Es gibt einen Bereich nur für farbige Damen. Eine Straße wird vor allem von übergewichtigen Frauen bewohnt und in einer Gasse arbeiten nur “Ladyboys”.

Aus dem Leben einer Prostituierten

Die Frauen aus dem Rotlichtviertel mieten die Schaufenster für 150 Euro am Tag an. Erst nach diesen Mietkosten machen sie Gewinn. Prostitution ist seit 2001 in Holland legal, solange sie im privaten Bereich stattfindet. Frauen, die diesem Gewerbe nachgehen, müssen sich bei der Stadt registrieren lassen und wie jeder andere Steuern zahlen. Außerdem werden regelmäßige Gesundheitstests durchgeführt. Im Durchschnitt arbeitet eine Person etwa 5 Jahre im Rotlichtmilieu und hat durchschnittlich 16 Freier am Tag. Das Mindestalter für Prostituierte wurde 2011 von 18 auf 21 Jahre angehoben.

Rotlichtviertel museum of prostitution 

Sex, drugs and Rock’n Roll

Coffeeshops im Rotlichtviertel Amsterdam

Bei einem Spaziergang durch “de Wallen” fällt gleich der „Gras“-Geruch auf, der aus jeder Ecke entgegen zu kommen scheint. Ein Coffeeshop reiht sich im Rotlichtviertel an den nächsten. Allein die Coffeeshop-Kette Bulldog hat hier unzählige Bars und ein Fünf-Sterne- Hostel. Coffeeshops in Holland sind Bars, in denen man verschiedene Arten Marihuana oder Haschisch konsumieren kann. Alkohol ist verboten und es werden Softdrinks, Cafe oder Tee angeboten. Wenn ihr mehr erfahren möchtet, könnt ihr eine geführte Coffeshop und Cannabis Tour mitmachen. 

Sexshows und Sexbars

Die bekanntesten Sexbars im Rotlichtviertel Amsterdam sind wohl das Casa Rosso, die Banana Bar oder das Moulin Rouge. Neben Lap Dances, Pole Dances oder Table Dances sind vor allem die Live Sex Shows in Amsterdam sehr bekannt. Wie der Name es bereits verrät, könnt ihr hier live dabei zusehen, wie Darsteller auf einer Bühne Sex haben. Auch die bekannte Ping Pong Show aus Thailand ist hier zu finden.

Rotlichtviertel Amsterdam

Sexshops

Im Rotlichviertel Amsterdam findet ihr natürlich auch viele Sexshops. Sämtliche sexuelle Vorlieben und Sexarten werden hier abgedeckt. Selbst wenn man nicht die Intention hat, etwas zu kaufen, ist ein Besuch lohnenswert, da man einige Kuriositäten entdecken kann. Auch Kondomerien mit den ausgefallensten Kondomen könnt ihr hier besuchen oder DVD-Läden, die verschiedene Sexfilme verkaufen.

Rotlichtviertel Amsterdam

Party im Rotlichtviertel

Amsterdams Rotlichtviertel ist auch eines der angesagtesten Ausgehviertel der Stadt. Es gibt unzählige Bars, Clubs oder Restaurants. Musiktechnisch ist für jeden Geschmack etwas zu finden und viele Kneipen spielen Live Musik. Vom Irish Pub über Cocktail Bars zu rockigen Kneipen oder Hip Hop Clubs hat der Besucher die Qual der Wahl. Um einen Überblick über das riesige Angebot zu bekommen, ist eine der organisierten Pub Crawls eine aufregende Idee. Hierbei zahlt ihr einen einmaligen Betrag und zieht dann in einer coolen Truppe durch verschiedene Bars und Clubs. Vorglühen und Freigetränke sind im Preis mit inbegriffen. Mehr Informationen gibt es hier.

Rotlichtviertel Amsterdam

Sehenswürdigkeiten im Rotlichtviertel Amsterdam

Im Rotlichtviertel Amsterdam gibt es jede Menge Sehenswürdigkeiten, die ihr entdecken könnt.

Das Marihuana-Museum

Im Marihuana & Hemp Museum im Oudezijds Achterburgwal 148 kann man in die Welt des Cannabis eintauchen. Ihr erfahrt alles über die Herstellung und den Anbau von Marihuana. Weiter informiert das Museum über die Verwendung von Cannabis in der Medizin des 19. Jahrhunderts und über Gegner und Befürworter der grünen Droge. Das Museum ist täglich von 10-22 Uhr geöffnet. Ausnahmen bilden Feiertage, über deren Öffnungszeiten kann man sich hier informieren

Das Erotik -Museum

Mit erotischer Kunst und sexy Animationsfilmen begrüßt das Erotik-Museum seine Besucher. Eine große Sammlung erotischer Skulpturen, Zeichnungen und Literatur in verschiedenen Kunststilen findet ihr hier. Ein Bereich ist ganz dem Thema Sado Maso gewidmet und auch einen Sexcartoon kann man sich ansehen. Man findet das Erotik- Museum im Oudezijde Achterburgwal 54 und erhält hier mehr Informationen.

Prostitution Information Center (PIC)

Das Prostitution Information Center wurde von einer ehemaligen Prostituierten gegründet und gibt sämtliche Informationen zur Tätigkeit einer Prostituierten. Das Ziel dabei ist, über den Beruf aufzuklären und mehr Akzeptanz dafür zu schaffen. Man kann hier offen über Sexarbeit sprechen und alle Fragen stellen, die einem auf der Zunge brennen.

Die Adresse lautet Enge Kerksteeg 3.

Informationen findet ihr hier 

Rotlichtviertel museum of prostitution

Red Light Secrets – Museum der Prostitution

Das Red Light Secrets ist ein Museum über die Prostitution. Ihr erfahrt hier vieles über die Geschichte der Prostitution und den Alltag im Rotlichtviertel Amsterdam. Fragen zur Sexarbeit werden beantwortet und ihre verschiedenen Arten erläutert. Highlight des Red Light Secret ist, dass man sich selbst in ein rot beleuchtetes Schaufenster setzen kann, um zu sehen, wie sich dies anfühlt. Außerdem sieht man ein Hinterzimmer, in dem Prostituierte Freier empfangen.

Adresse : Oudezijds Achterburgwal 60.

Mehr Informationen hier 

Oude Kerk

Die Oude Kerk ist die wohl bekannteste und älteste Kirche Amsterdams. Sie liegt inmitten des Rotlichtviertels und ist wahrscheinlich die einzige Kirche der Welt, die direkt an Bordelle und Coffeeshops angrenzt. Gerade diese extremen Kontraste machen die Kirche so interessant, aber auch ihre Geschichte und Architektur sind sehenswert. Adresse Oudekerksplein 23. Mehr Informationen hier

Ons lieve heer op solder

“Unser lieber Herr auf dem Dachboden” lautet die Übersetzung dieses Kirchennamens. Was sich dahinter verbirgt, ist eine Geheimkirche aus dem 17. Jahrhundert. Gebaut wurde sie auf dem Dachboden eines Bürgerhauses, um von außen nicht erkannt zu werden. Über Jahrhunderte hinweg war es Katholiken nicht wirklich gestattet, einen katholischen Gottesdienst abzuhalten bzw. ihren Glauben zu leben. Darum wurden in ganz Amsterdam Geheimkirchen wie diese erbaut. Auch die kleine Kapelle im Begijnhof zählt hierzu. Die Adresse der “Ons lieve heer op solder” lautet Oudezijds Voorburgwal 38

Informationen findet man hier 

Projekt 1012

Das Projekt 1012 wurde von der Stadt Amsterdam 2007 ins Leben gerufen. Im Rotlichtviertel Amsterdam wurden immer mehr Fälle von Menschenhandel und Zwangsprostitution bekannt. Außerdem stiegen die Kriminalitätsrate und der illegale Drogenhandel an. Um für mehr Sicherheit zu sorgen, wurden viele Bordelle, Prostitutionsfenster und Coffeeshops geschlossen. Es wurden neue Auflagen für Sexarbeit durchgesetzt. Das Mindestalter für Prostituierte wurde z.B. von 18 auf 21 Jahre erhöht. Viele Räumlichkeiten im Rotlichtviertel wurden Künstlern günstig zur Verfügung gestellt, um ihre Werke auszustellen und neue Restaurants oder Boutiquen wurden angesiedelt. Ziel ist es bis heute, das Rotlichtviertel als Teil des Stadtzentrums zu einem attraktiveren Lebensbereich umzugestalten. Um gegen Zwangsprostitution zu demonstrieren und auf weltweiten Menschenhandel aufmerksam zu machen, legten einige Prostituierte in de Wallen eine tolle Tanzshow hin, wie man im folgenden Video sehen kann.

Informationen rund um den Redlight District

Das Viertel gilt als sehr sicher. Man sollte aber trotzdem wegen Taschendieben Vorsicht walten lassen und auf keinen Fall Bilder von den Prostituierten im Fenster knipsen.

Die beste Besuchszeit ist ab 23 Uhr, dann erwacht das Rotlichtviertel Amsterdam zum Leben.

Adresse Amsterdam Rotlichtviertel

Die Adresse des Rotlichtviertels in Amsterdam ist der gesamte Bereich rund um den Oudekerkplein und entlang der beiden Grachten OudezijdsVoorburgwal und Oudezijds Achterburgwal. Entlang dem Oudezijds Achterburgwal befinden sich die vielen Sex Theater. In den kleinen Gassen rund um die beiden Grachten und rund um die Oude Kerk findet ihr die Fenster. Vom Amsterdam Centraal könnt ihr durch den Zeedijk direkt ins Rotlichtviertel laufen. Hier findet ihr auch Chinatown. Vom Amsterdamer Dam aus, läuft man am schnellsten durch die Warmoesstraat ins Rotlichtviertel.

 

 

Rotlichtviertel Amsterdam

 

Rotlichtviertel museum of prostitution

Angebote auf geturguide*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close