Amsterdam ist eine internationale, multikulturelle Metropole und hat seinen Besuchern weit mehr zu bieten als die typischen Klischees behaupten. Die Stadt glänzt vor Allem durch eine wundervoll gestaltete Architektur, mit alten Häusern, verwinkelten Gassen und, natürlich,den berühmten Grachten. Historische Ereignisse haben in diesen Straßen stattgefunden und viele Berühmtheiten haben sie hervorgebracht. Die Anzahl der Museen, Theater und anderer kultureller Einrichtungen ist daher enorm und hat Kunstliebhabern ebenso viel zu bieten, wie das pulsierende Nachtleben, den Partylöwen. In Amsterdam ist absolut für jedermann das Passende dabei. Wenn ihr euch also nun entschieden habt die holländische Hauptstadt zu besuchen ist es wichtig dass ihr euch dort auch gleich zurecht findet. Am Besten ist es deshalb wenn ihr eine der Amsterdamer Stadtrundfahrten in Anspruch nehmt. So bekommt ihr schnell einen Überblick über die verschiedenen Orte die euch zur Verfügung stehen. Es gibt 4 verschieden Möglichkeiten, eine begleitete Tour zu machen, die da wären,

  • mit dem Auto,
  • mit dem Hop-On-Hop-Off Bus,
  • mit dem Fahrrad,
  • oder mit dem Hop-On-Hop-Off Kanalbus (Boot).

Damit ihr einen kleinen Überblick bekommt stellen wir euch nun einige der Rundfahrten vor, mit allen wichtigen Informationen und Einzelheiten, sodass ihr Nachher entscheiden könnt, welche Stadtrundfahrt Amsterdam für euch am ehesten in Frage kommt.

Stadtrundfahrt Amsterdam

Stadtrundfahrt Amsterdam mit dem Auto

Die Zwischenstopp Tour

Für Leute die nur auf der Durchreise sind und einen kurzen Aufenthalt in Amsterdam haben ist diese Tour besonders interessant. Anstatt am Flughafen zu sitzen könnt ihr dabei die Zeit nutzen um ein paar Sehenswürdigkeiten zu besuchen oder shoppen zu gehen. Sobald ihr am Flughafen angekommen seid, werdet ihr von einem privaten Reiseführer mit dem Auto ( bis zu 3 Personen) oder einem Minibus (4 oder mehr Personen), an einem bestimmten Treffpunkt, abgeholt. Der Fremdenführer fährt euch daraufhin in die Innenstadt und erzählt euch währenddessen ein wenig über die Geschichte und Kultur Amsterdams. Die Fahrt beinhaltet außerdem einen wundervollen Ausblick auf die Brücken und Kanäle der Stadt, berühmte Plätze und Sehenswürdigkeiten. Je nach dem auf was ihr Lust habt, könnt ihr euch vom Fremdenführer an die verschiedensten Plätze kutschieren lassen. Sei es die Innenstadt, der Königspalast, das Anne-Frank Haus oder die berühmte Windmühle. Zu jedem Ort hat der Guide natürlich eine Geschichte und Informationen parat. Außerdem könnt ihr die Zeit auch nutzen um etwas von der holländischen Küche zu kosten. Die Rundfahrt dauert normalerweise 3 bis 5 Stunden und endet mit der Rückfahrt an den internationalen Flughafen von Amsterdam.

Mit dem Auto durch Amsterdam

Falls ihr einen längeren Aufenthalt geplant habt, lohnt es sich definitiv zu Beginn, eine Stadtrundfahrt Amsterdam zu organisieren. Je nach dem wieviele Personen ihr seid, könnt ihr euch vom Reiseführer, entweder mit dem PKW oder einem Kleinbus, abholen und durch Amsterdam führen lassen. Die Tour dauert dauert einen ganzen Tag und bietet jede Menge Informationen und Sehenswürdigkeiten. Ein erfahrener, mehrsprachiger Guide, steht euch während der Tour zur Verfügung und zeigt euch all die besonderen Plätze und Sehenswürdigkeiten der Stadt. Dazu gehören selbstverständlich historische Orte der Altstadt, wie beispielsweise die alten Lagerhäuser an den Grachten, die alte Kirche und das Reichsmuseum. In der Innenstadt dagegen, könnt ihr den pompösen Königspalast bewundern, das Anne-Frank Haus besichtigen oder einen gemütlichen Spaziergang durch den Vondelpark machen. Wenn ihr Lust habt könnt ihr euch auch zu einer der, typisch holländischen, Windmühlen fahren lassen oder einen Stopp bei der Diamantenfabrik machen um zu sehen wie dort immer noch auf traditionelle Weise Edelsteine verarbeitet werden. Zusätzlich dazu könnt ihr abschliessend auch noch eine kleine Bootstour durch die Grachten machen und dabei entspannt die Eindrücke der Stadt auf euch einwirken lassen. Diese Rundfahrt ist besonders für Leute die das erste Mal nach Amsterdam reisen geeignet, da sie eine umfangreiche Führung zu allen wichtigen Plätzen der Stadt bietet und eine große Menge an geschichtlichen und aktuellen Informationen für die Besucher bietet.

StadtrundfahrtAmsterdam mit dem Hop-On-Hop-Off-Bus

Eine sehr beliebte Art die Stadt in all ihren Facetten zu erleben ist der Hop-On-Hop-Off-Bus. Dieser komfortabler Doppeldecker bietet mit seinem offenen Dach die perfekte Aussicht auf all die schönen Dinge, die Amsterdam zu bieten hat. Wenn ihr ein Ticket erworben habt könnt ihr damit 24 Stunden lang an einer der 12 Haltestellen einsteigen und die einzigartige Aussicht genießen. Beispielsweise könnt ihr nach einer kleinen Pause im Vondelpark, dem grünen Herzen der Stadt, in den Bus einsteigen, und daraufhin bei der Fahrt durch das berühmte Stadtviertel Jordaan, die prächtige Architektur der alten Gebäude, die idyllischen Kanalstraßen und die mit Sorgfalt angelegten, bunten Innenhöfe (hofjes) bewundern. Allgemein besticht das Viertel durch seine Vielfalt an Gärten, Bäume und Pflanzen. Nachdem ihr das Viertel durchquert habt könnt ihr am Westermarkt aussteigen und einen Abstecher in das nahe gelegene Anne-Frank-Haus machen. Dieses geschichtsträchtige Gebäude bietet Einblick in die dunkle Vergangenheit des zweiten Weltkriegs und regt die Besucher zum Nachdenken und Reflektieren an. Allgemein gibt es in Amsterdam noch viele weitere Sehenswürdigkeiten aus der Zeit der deutschen Besatzung. Falls ihr kein so großes Interesse an Geschichte und Architektur haben solltet, könnt ihr auch weiter durch die City fahren. Die Strecke führt dann am Königspalast vorbei und hält an der Central Station, von wo aus ihr schnell in die Innenstadt gelangt. Weitere Highlights an denen ihr während der Fahrt vorbei kommt sind unter Anderem,

  • das Schiffahrtsmuseum und die Bootswerften,
  • die östliche Windmühle,
  • das Tropenmuseum,
  • der zoologische Garten, genannt ARTIS,
  • die Gassan Diamantenfabrik,
  • das königliche Theater,
  • und zu guter Letzt, die HEINEKEN Brauerei

Ihr könnt auch zusätzlich zum Busticket noch eine Besichtigungstour in der HEINEKEN Brauerei buchen. Dort erfahrt ihr dann alles über die Geschichte und Vergangenheit des traditionsreichen Bieres und bekommt einen Einblick wie diese beliebte Getränk hergestellt und zubereitet wird. Ein perfekter Abschluss für die Hop-On-Hop-Off Amsterdam Stadtrundfahrt.

Entdeckt die Stadt mit dem Fahrrad

Amsterdam ist eine Metropole und mit dem eigenen Auto nur mühsam zu durchqueren. In der Innenstadt trefft ihr daher auch bevorzugt auf Leute, die mit dem Fahrrad unterwegs sind. Der Drahtesel ist das das beste Transportmittel um so schnell wie möglich, von A nach B zu kommen, und die Stadt ,voll und ganz, zu erkunden. Selbst versteckte Winkel und schwer erreichbare Gassen stellen kein Problem dar und ihr spart im Gegensatz zu einem Spaziergang, wertvolle Zeit.

Radtour durch das historisches Amsterdam

Ihr könnt bei diesem Angebot, dass sich über 3 Stunden erstreckt, sehr viel über die Vergangenheit und den kulturellen Werdegang der Stadt lernen. Während der Fahrt durch die verwinkelten Strassen und über die historischen Brücken bekommt ihr einen guten Eindruck von der Kultur und dem Leben, dass sich seit Jahrhunderten in Amsterdam abspielt. Ein mehrsprachiger Guide begleitet euch dabei und erzählt Geschichten zu den verschiedenen Orten, sowie den Ereignissen, die sich einst dort abgespielt haben. Der Treffpunkt ist das Mövenpick Hotel, welches wenige Meter östlich vom Hauptbahnhof liegt. Von dort aus geht es hinein in die Altstadt, vorbei an den ersten Werften und Lagerhäusern der Seeleute und den schön verzierten alten Gebäuden aus dem 17. Jahrhundert, hin zum traditionsreichen Nieuwmarkt (Neumarkt), einem der ältesten Viertel der Stadt. Hier wurde früher gehandelt, hingerichtet und der Jahrmarkt abgehalten. Danach geht es zur Oude Kerk (alte Kirche), dem ältesten erhaltenen Gebäude der Stadt und dort aus weiter zum Königspalast, wo bis heute seine Majestät, der König von Holland, ihren Sitz hat. Als nächstes kommt die berühmte Westkerk (Westkirche), die mit 85 m über den höchsten Kirchturm der Stadt verfügt und somit von fast jedem Ort der Stadt aus sichtbar ist. Natürlich darf dabei ein Abstecher in das beliebte Viertel Jordaan, dass durch seine alte Architektur und seinen künstlerischen Charme glänzt, nicht fehlen. Entlang der bekannten Grachten führt die Tour wieder ins Zentrum und macht einen Abstecher durch das Rotlichtviertel, welches ebenfalls seit dem Mittelalter existiert und für jeden Besucher ein absolutes Must-See ist. Zum Abschluss hin führt der Fremdenführer euch noch an weitere interessante Orte, und selbstverständlich könnt ihr zwischendurch immer mal wieder eine Pause einlegen, und zum Beispiel in einem der berühmten Coffeeshops, ein Käffchen trinken und entspannen.

 Radfahren Amsterdam

Stadtrundfahrt Amsterdam durch die Innenstadt

Die alternative Stadtrundfahrt Amsterdam, mit dem Fahrrad, konzentriert sich eher auf den neueren Teil der Stadt, mit seinen schrillen Szenevierteln, den Coffeeshops und anderen, modernen Kultureinflüssen. Durch die Begleitung eines erfahrenen City-Guides gelangt ihr an Plätze, die ihr ansonsten wahrscheinlich niemals entdeckt hättet. Die Route ist individuell und wird vom jeweiligen Reiseführer festgelegt. Ihr könnt z.B am am Hauptbahnhof starten und von dort aus am Science Museum vorbei einen Abstecher in den Zoo ARTIS machen. Der riesige Tiergarten bietet eine reichhaltige Vielfalt und schöne Platze zum Entspannen, wie z.B den botanischen Garten,. Danach könnt ihr den Weg über die Grachten, vorbei an der Stopera, dem prächtigen Opernhaus der Stadt, nehmen und entlang der Amstel, das königliches Theater und weitere Sehenswürdigkeiten bestaunen. Wenn ihr dann Richtung Westen fahrt, gelangt ihr zum Albert Cuypmarkt, dem größten und bekanntesten Marktplatz in den Niederlanden. Dort könnt ihr so ziemlich alles finden, was das Herz begehrt. Weiter geht es dann durch das Museumsviertel, wo ihr unter Anderem das auf das Van Gogh Museum trefft. Dort befindet sich die weltweit größte Sammlung der Bilder, des berühmten Malers. Zum Abschluss der Tour empfiehlt es sich den nahegelegen Vondelpark aufzusuchen, die mit Abstand größte Grünanlage der Stadt. Viele bunte Pflanzen und mit Liebe gestaltete Grünflachen laden ein, den Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Während des Ausflugs erfahrt ihr vom Reiseführer alle wichtigen Informationen, kulturelle Hintergründe, sowie Insidertipps zum Ausgehen.

 Jordaan Amsterdam

Durch die Grachten mit dem Hop-On-Hop-Off Kanalbus

Die mit Abstand beliebteste Art der Standrundfahrt ist der Hop-On-Hop-Off Kanalbus. Diese Boote fahren quer die gesamte Stadt und bieten die besten Möglichkeit, um möglichst viel von Amsterdam zu sehen. Es gibt zwei verschiedene Routen und während der Fahrt könnt ihr euch per Audiokommentar alle Informationen zu den jeweiligen Standpunkten anhören. Insgesamt gibt es 9 Haltestellen, die alle sehr nahe zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gelegen sind. Mit einem Tagesticket könnt ihr die Boote, 24 Stunden lang unbegrenzt nutzen. Die Boote fahren, von morgens bis abends,im 20-Minuten Takt. Die Haltestellen sind:

 

  • Rijksmuseum
  • Van-Gogh-Museum
  • Leidesplein/Vondelpark
  • Anne-Frank-Haus/Jordaan
  • A’DAM LOOKOUT/Amsterdam Nord
  • Hauptbahnhof West
  • Nemo/Schifffahrtsmuseum
  • Rembrandtplein/Eremitage
  • Waterlooplein/Rathaus
  • Heineken Experience/Albert-Cuyp-Markt

Ihr könnt entweder auf eigene Faust durch die Graften fahren oder eine Tour buchen. Die Touren beinhalten wahlweise eine Eintrittskarte zur Heineken Expirience oder für das VanGogh Museum. Die Tour startet dann um jeweils 13:45, entweder am Hauptbahnhof West oder an der Haltestelle ”Anne Frank Haus“ in Jordaan. Daraufhin fahrt ihr die verschiedenen Haltestellen ab und bekommt zwischendurch auch die Möglichkeit, Spaziergänge an den jeweiligen Plätzen zu machen und etwas mehr, über diese, zu erfahren. Zum Abschluss könnt ihr dann die, optional gebuchte, Veranstaltung besuchen. Für unerfahrene Erstbesucher ist diese Art von Rundgang ideal geeignet, da die Abfahrtszeiten individuell sind, ihr schnell von Ort zu Ort gelangt, und vom Wasser aus die beste Aussicht habt.