Chinatown Amsterdam

Chinatown Amsterdam

Spaziert man vom Rotlichtviertel aus zum Nieuwmarkt, begibt man sich in eine Welt, in der die Straßennamen holländisch und chinesisch ausgeschildert sind, das Amsterdamer Chinatown. Fremde Gerüche steigen einem in die Nase. Man sieht gebratene Pekingenten im Schaufenster hängen, kann goldene Buddas und Jade kaufen. Kantonesische, indonesische und thailändische Restaurants reihen sich aneinander. Wer nach einem ausgefallenen Souvenir sucht, findet chinesische Keramik oder Drachen. Asiatische Massagesalons und Akkupunktur laden dazu ein, sich eine Auszeit zu gönnen.

Die Geschichte des Amsterdamer Chinatown

Die ersten Chinesen kamen etwa um 1900 nach Amsterdam. Sie waren Seeleute und halfen auf den holländischen Schiffen aus. In der Regel stammten sie aus sehr armen Provinzen in China und viele begannen sich in Amsterdam ein neues Leben aufzubauen. Besonders in den 60er- und 70er-Jahren bekam Chinatown einen Wachstumsboom. Viele Spielhäuser wurden eröffnet und der Opiumhandel florierte. Da Opium als Teil der chinesischen Kultur angesehen wurde, war der Konsum in Chinatown akzeptiert. Obwohl das Amsterdamer Chinatown nur etwa eine lange Straße darstellt, ist es heute nach dem Londoner das zweitgrößte Chinatown Europas.

Der He Huan Tempel im Chinatown Amsterdam

He Hua bedeutet im chinesischen Lotusblüte. Diese wird von Buddhisten als ein Zeichen der Erleuchtung angesehen und verleiht dem He Hua Tempel im Amsterdamer Chinatown einen bedeutsamen Namen. Der Tempel ist ein Meisterwerk chinesischer Baukunst und bietet einen friedvollen Rückzugsort inmitten der lebendigen Stadt. Zu ausgewählten Zeiten kann man hier an günstigen Führungen teilnehmen, die aktuellen Zeiten findet man hier Auch Meditationsunterricht und andere Aktivitäten werden angeboten.

Chinese New Year im Amsterdamer Chinatown

Das chinesische Neujahrsfest fällt in jedem Jahr auf einen neuen Termin im Februar. Auch die Chinesen in Amsterdam feiern ihr Fest ausgelassen und jeder kann daran teilhaben. Am eigentlichen Neujahrstag und an den darauffolgenden finden in Chinatown Festlichkeiten, Paraden und andere Aktivitäten statt. Am Nieuwmarkt kann man Drachentänze und Feuerwerke bestaunen. Chinesische Leckereien werden angeboten und Tsingtao Bier ausgeschenkt.

Informationen rund um das Amsterdamer Chinatown

Lage

Bei einem Gang durch das Rotlichtviertel sollte man definitiv einen Abstecher nach Chinatown machen. Direkt daneben liegt außerdem das berühmte Rembrandthuis. Das NEMO und das Scheepvaartmuseum sind einen 15-minütigen Spaziergang entfernt.

Chinatown

 

Chinatown Amsterdam

 

Chinatown

 

China Town

 

Amsterdam Chinatown

 

Amsterdam Chinatown

 

Chinatown Amsterdam